Das Entscheidende ist: Für Gott ist alles möglich. Das ist ewig wahr und also wahr in jedem Augenblick.

Sören Kierkegaard

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf bestehend aus den beiden Pfarreien Heilig Kreuz in Schondorf und Mariä Heimsuchung in Utting.

Wir hoffen, dass Sie die von Ihnen gesuchten Informationen schnell und problemlos finden. Falls Sie daher Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Mail über die Kontaktformulare.

Ihr Redaktionsteam der Pfarreiengemeinschaft

Familiengottesdienst anschl Fastenessen @ Utting, Mariä Heimschung

02.04.2017 10:30
Europa/Berlin

Herzliche Einladung
zum
Familiengottesdienst

DU und ICH

Sonntag, 2. April 2017 um 10:30 Uhr

in der Pfarrkirche Mariä Heimsuchnung in Utting
 

Im Anschluss an den Familiengottesdienst

laden die Firmlinge zum Fastenessen

in das Pfarrheim (Schulstraße 2) Utting ein.

 

Gottesdienstanzeiger März 2017

Hier finden Sie den Gottesdienstanzeiger für den Monat März 2017 zum Herunterladen.

Zeit der Stille @ Schondorf, St. Jakob

31.03.2017 20:00
Europa/Berlin

Freitag, 31. März 2017

20:00 Uhr

Kirche St. Jakob
St.-Jakobs-Bergerl 1, 86938 Schondorf


Mit Texten von Alfred Delp

Musik: Musikzentrum Schondorf e.V.

 

Verabschiedung von Pfarrer Edmund Gleich

Im Sonntagsgottesdienst am 05. März 2017 in der Heilig-Kreuz-Kirche in Schondorf haben wir uns von Pfarrer Edmund Gleich verabschiedet. Pfarrer Gleich lebte seit 2010 als Ruhestandsgeistlicher in Schondorf und war zunächst Priester zur Mithilfe in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf und dann in den letzten Jahren im Dekanat Landsberg. Aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes verlässt Pfarrer Gleich die Pfarreiengemeinschaft und zieht in ein Seniorenzentrum nach Augsburg.

Pfarrer Gleich habe auch in Schondorf seine Gemeinde gefunden, Mitchristen, die sich gerade von seinem Stil und seinen besonderen pastoralen Leidenschaften angesprochen fühlten, so der Schondorfer Kirchenpfleger Marius Langer in seiner gemeinsam mit der GPGR-Vorsitzenden Andrea Weißenbach gehaltenen Ansprache. Er habe sich Achtung und Sympathie erworben.

Andrea Weißenbach hob Pfarrer Gleichs fundierte Kenntnisse in der Exegese der Heiligen Schrift hervor, die er den Teilnehmern seines monatlichen Bibelkreises vermittelt hat. Seine Mithilfe bei den Wochentagsgottesdiensten und bei Beerdigungen habe zur Entlastung des leitenden Pfarrers beigetragen. Am Ende der Ansprache standen der Dank für Pfarrer Gleichs Dienst in unserer Pfarreiengemeinschaft und gute Wünsche für ihn und seine Gesundheit.

Nach dem Dank von P. Xaver richtete auch Pfarrer Gleich noch einige Worte an die Gottesdienstgemeinde. Er bedankte sich und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass man sich vielleicht einmal in Augsburg wiedersehen werde.

Fastenzeit - Misereor Hungertuch 2017

Das MISEREOR-Hungertuch dieses Jahres hat der nigerianische Künstler Chidi Kwubiri geschaffen.
 
Von weitem sehen wir nur zwei große farbige Flächen, grün und gelb, klar voneinander getrennt. Treten wir näher, kommen uns aus dem farbigen Hintergrund zwei Menschen entgegen.
 
Zwei Menschen – mehr nicht.
 
Zwei Menschen – verbunden durch ihre Arme, durch ihren Blick. Ich werde hineingezogen
in diesen Blick, der alles andere ausblendet. Nichts ist da, was ablenkt. Nur der Mensch.
 
„Ich bin, weil du bist“ sagt nach einem afrikanischen Sprichwort die eine zum anderen.
Zwei Menschen auf Augenhöhe. So sind wir geschaffen.

Doch Hunger und Not können die Perspektive verschieben. Konfrontation mit unserer Armut, mit unserer Angst, unserer Einsamkeit und Bedürftigkeit verstören leicht den Blick.
 
Da hinein spricht das heutige Evangelium: Jesus hat Hunger nach so langer Zeit einsam
in der Wüste.

 
Und der Versucher bietet ihm eine neue Blickrichtung an: von oben nach unten,
von der Warte des Sattseins auf das Hungern, von der Unverletzlichkeit des von Engeln Getragenen auf die Gebrechlichkeit des Sterblichen, von der Machtposition ganz oben auf die des Geduckten ganz unten.
 
Jesus besteht diese Versuchung, indem er allein auf Gott verweist. Nur zu ihm schaut er auf
und auf niemanden herunter.
 
Worauf schaue ich hinunter? Wohin schaue ich auf?
 
Zwei Menschen auf Augenhöhe – und in ihrem Blick ist kein Raum für die Suche nach Besitz, nach Macht und Ehre. Sie sind Geschwister im Hunger und im Sattsein, in der Vergänglichkeit und dem Lebendigsein, in der Ohnmacht und der Macht des Lebens.
 
Zwei Menschen auf Augenhöhe, weil sie sich einander verdanken: Ich bin, weil du bist!

Schwester M. Ancilla Röttger OSC, Münster

Ökumenische Taizéfahrt

30.07.2017 06:00
06.08.2017 22:00
Europa/Berlin

Für alle, die mal anders

Urlaub machen wollen!


Ökumenische Taizéfahrt

30. Juli – 06. August 2017
 

Woche für Woche treffen sich Hunderte von Jugendlichen aus der ganzen Welt in Taizé, einem kleinen Ort in Frankreich. Jeder hat seine Gründe weshalb er nach Taizé fährt. Der eine möchte Abstand von Zuhause bekommen, der andere die Zeit für sich nutzen bzw. neue Menschen kennen lernen oder den Kontakt zu Gott suchen. Alle lassen sich auf das einfache, besondere und spannende Leben in Taizé ein.

Dazu gehört das gemeinsame Gebet (Lieder, Texte, Stille) dreimal am Tag, genauso wie das Sitzen auf dem Boden der Kirche und die Gespräche über Gott und die Welt. Es gibt einfache Mahlzeiten und Unterkünfte. Jeder packt mit an, damit das Leben in der Gemeinschaft funktioniert. In den freien Zeiten, kann man die Seele an der Quelle baumeln lassen oder zusammen mit andern Jugendlichen bei Spiel und Spaß vertreiben. Abends lädt der Kiosk „Oyak“ als Treffpunkt für Musik, Spiel und Spaß ein.

Die christlichen Kirchengemeinden am Ammersee Westufer (Kath. Dekanatsjugend Landsberg und  Evang. Kirchengemeinde Ammersee West) laden Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahre zu einer Fahrt nach Taizé ein.

Eingeladen sind alle, die mal anders Urlaub machen wollen!

Protokoll der GPGR-Sitzung vom 14.12.2016

Anbei finden Sie das Protokoll der GPGR Sitzung vom 14.12.2016 sowie die Einladung hierzu.

Datum der Sitzung: 
14. Dezember 2016

Prüfungssegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt beginnt für alle, die in diesem Schuljahr die Abschlussprüfung schreiben, der Endspurt. Vielleicht ist es für Dich eine Zeit mit Stress, mancher Sorge und Unsicherheit. Die katholische Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf lädt alle Schülerinnen und Schüler ein,  sich für die anstehenden Prüfungen in einem Segnungsgottesdienst stärken zu lassen.

Für alle
Abiturienten
am Sonntag, 23. April 2017
Für alle
Förder-, Mittel- und Realschüler
am Sonntag, 18. Juni 2017

jeweils um 17:00 Uhr
Pfarrkirche Mariä Heimsuchung
Ludwigstraße 14, 86919 Utting am Ammersee

Inhalt abgleichen