Am Tage des Jüngsten Gerichts wird man uns nicht fragen, was wir gelesen, sondern was wir getan haben; nicht fragen, wie schön wir gesprochen, sondern wie fromm wir gelebt haben.

Thomas von Kempen

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf bestehend aus den beiden Pfarreien Heilig Kreuz in Schondorf und Mariä Heimsuchung in Utting.

Wir hoffen, dass Sie die von Ihnen gesuchten Informationen schnell und problemlos finden. Falls Sie daher Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Mail über die Kontaktformulare.

Ihr Redaktionsteam der Pfarreiengemeinschaft

Weihbischof Chávez wird Kardinal!

Eine groß Freude für unsere Pfarreiengemeinschaft! Papst Franziskus wird Weihbischof Gregorio Rosa Chávez beim Konsistorium am 28. Juni 2017 zum Kardinal ernennen. Der Weihbischof von San Salvador ist in Utting und Schondorf kein Unbekannter. Er hat unsere Pfarreien-gemeinschaft in den vergangenen Jahren mehrfach besucht, mit uns Gottesdienst gefeiert und uns aus dem Leben der Kirche El Salvadors berichtet.

Die Kardinalsernennung ist die Würdigung der großen Lebensleistung von Weihbischof Chávez. Er war Mitarbeiter des 1980 ermordeten und im vergangenen Jahr seliggesprochenen Erzbischofs von San Salvador, Oscar Arnulfo Romero. Weihbischof Chávez steht für eine Kirche an der Seite der Armen und Ausgegrenzten. Er ist ein unermüdlicher Anwalt der Jugendlichen und ein von allen Seiten hoch angesehener Vermittler in seinem von Gewalt heimgesuchten Land.   
   

Wir gratulieren dem designierten Kardinal herzlich zu seiner Ernennung und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Im Pfarrheim Utting, 2010

Mit dem ehemaligen Pfarrer der PG Utting-
Schondorf, Msgr. Heinrich Weiß, 2014

Mit Elias Baudisch aus Schondorf bei der Eröffnung
der Adveniat-Aktion in Augsburg, 2014

 

Friedensbrücke Boves - Schondorf

Am vergangenen Wochenende hatten wir Besuch von einer 21-köpfigen Delegation der Pfarrei San Bartolomeo in Boves (Piemont, Italien). Es waren intensive und bewegende Tage des gemeinsamen Betens, Nachdenkens und einer tiefen Gemeinschaft untereinander.

Am Freitagabend trafen wir uns zum "Schondorfer Friedensgebet", dass wir an jedem 19. des Monats gleichzeitig mit den Freunden in Boves beten. Der 19. September 1943 ist der Tag des Massakers, das deutsche SS-Soldaten in Boves an der Zivilbevölkerung begangen haben. Dabei wurden auch der damalige Pfarrer Don Giuseppe Bernardi und der erst 23-jährige Kaplan Don Mario Ghibaudo ermordet. Deren Seligsprechungsverfahren steht kurz vor dem Abschluss. Der Verantwortliche für dieses Massaker liegt auf dem Schondorfer Friedhof begraben.

Der Boves-Kreis unserer PG hat es sich gemeinsam mit unseren Freunden in Boves zur Aufgabe gemacht, eine Brücke des Friedens und der Versöhnung zu bauen. Unser Treffen an diesem Wochenende war ein weiterer Baustein auf diesem Weg. Wir werden ihn weitergehen!

Trauergottesdienst @ Utting, St. Ulrich, Holzhausen

01.06.2017 14:30
Europa/Berlin

 Aus unserer Pfarreiengemeinschaft ist Frau Maria Pfister verstorben. Den Trauergottesdienst feiern wir am 01. Juni  2017 um 14:30 Uhr in der Kirche St. Ulrich, Utting Holzhausen, die Urnenbestattung findet im Anschluss auf dem Friedhof in Holzhausen statt.

Gottesdienstanzeiger Mai 2017

Hier finden Sie den Gottesdienstanzeiger für den Monat Mai 2017 zum Herunterladen.

Zeit der Stille @ Schondorf, St. Jakob

26.05.2017 20:00
Europa/Berlin

Freitag, 26. Mai 2017

20:00 Uhr

Protokoll der GPGR-Sitzung vom 09.02.2017

Anbei finden Sie das Protokoll der GPGR Sitzung vom 09.02.2017 sowie die Einladung hierzu.

Datum der Sitzung: 
9. Februar 2017

Ökumenische Taizéfahrt

30.07.2017 06:00
06.08.2017 22:00
Europa/Berlin

Für alle, die mal anders

Urlaub machen wollen!


Ökumenische Taizéfahrt

30. Juli – 06. August 2017
 

Woche für Woche treffen sich Hunderte von Jugendlichen aus der ganzen Welt in Taizé, einem kleinen Ort in Frankreich. Jeder hat seine Gründe weshalb er nach Taizé fährt. Der eine möchte Abstand von Zuhause bekommen, der andere die Zeit für sich nutzen bzw. neue Menschen kennen lernen oder den Kontakt zu Gott suchen. Alle lassen sich auf das einfache, besondere und spannende Leben in Taizé ein.

Dazu gehört das gemeinsame Gebet (Lieder, Texte, Stille) dreimal am Tag, genauso wie das Sitzen auf dem Boden der Kirche und die Gespräche über Gott und die Welt. Es gibt einfache Mahlzeiten und Unterkünfte. Jeder packt mit an, damit das Leben in der Gemeinschaft funktioniert. In den freien Zeiten, kann man die Seele an der Quelle baumeln lassen oder zusammen mit andern Jugendlichen bei Spiel und Spaß vertreiben. Abends lädt der Kiosk „Oyak“ als Treffpunkt für Musik, Spiel und Spaß ein.

Die christlichen Kirchengemeinden am Ammersee Westufer (Kath. Dekanatsjugend Landsberg und  Evang. Kirchengemeinde Ammersee West) laden Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahre zu einer Fahrt nach Taizé ein.

Eingeladen sind alle, die mal anders Urlaub machen wollen!

Inhalt abgleichen