»Warum habt ihr solche Angst? Habt ihr noch keinen Glauben?« Herr, dein Wort heute Abend trifft und betrifft uns alle. In unserer Welt, die du noch mehr liebst als wir, sind wir mit voller Geschwindigkeit weitergerast und hatten dabei das Gefühl, stark zu sein und alles zu vermögen. In unserer Gewinnsucht haben wir uns ganz von den materiellen Dingen in Anspruch nehmen und von der Eile betäuben lassen. Wir haben vor deinen Mahnrufen nicht angehalten, wir haben uns von Kriegen und weltweiter Ungerechtigkeit nicht aufrütteln lassen, wir haben nicht auf den Schrei der Armen und unseres schwer kranken Planeten gehört. Wir haben unerschrocken weitergemacht in der Meinung, dass wir in einer kranken Welt immer gesund bleiben würden. Jetzt, auf dem stürmischen Meer, bitten wir dich: „Wach auf, Herr!“

Papst Franziskus
am 27. März auf dem Petersplatz

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf bestehend aus den beiden Pfarreien Heilig Kreuz in Schondorf und Mariä Heimsuchung in Utting.

Wir hoffen, dass Sie die von Ihnen gesuchten Informationen schnell und problemlos finden. Falls Sie daher Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Mail über die Kontaktformulare.

Ihr Redaktionsteam der Pfarreiengemeinschaft

"Mächtig stolz auf Euch!"

In seiner Predigt in der Messe zum 5. Fastensonntag betonte der ernannte Bischof von Augsburg, Bertram Meier die Notwendigkeit, als Kirche in dieser Zeit der Krise für die Menschen da zu sein:

"In diesen Tagen bin ich persönlich nicht nur nachdenklich; ich bin überwältigt, was wir Christen auf die Beine stellen an Hilfen und Angeboten. Vieles kommt jetzt erst heraus. Lasst die Menschen nicht allein! Als Euer ernannter Bischof bin ich mächtig stolz auf Euch! Es kursiert der Vorwurf: Die Kirchen sind auf Tauchstation. Da kann ich nur sagen: Weit gefehlt!"

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Arbeitskreises Caritas ist das eine schöne Ermutigung, in ihrem Engagement für die Menschen hier bei uns in Schondorf, Utting und Holzhausen weiterzumachen. Danke!

Wir ermuntern an dieser Stelle nochmals alle, die nicht selbst einkaufen können, unseren Einkaufsdienst in Anspruch zu nehmen. Rufen Sie uns an!

Tel.-Nr. 0176-85608316

Foto: (c) Daniel Jäckel/pba

"Warum habt ihr solche Angst?"

Es waren starke Bilder und bewegende Worte, die am Freitagabend vom Petersplatz in Rom in alle Welt gesendet wurden. Papst Franziskus allein auf dem menschenleeren Petersplatz, das Licht der Scheinwerfer spiegelt sich auf dem regennassen Pflaster, eine fast unwirkliche Szenerie.

Ausgehend vom Evangelium vom Seesturm (Mk 4,35-41) sagt der Papst in seiner Predigt: »Warum habt ihr solche Angst? Habt ihr noch keinen Glauben?« Herr, du appellierst an uns, du appellierst an den Glauben. Nicht nur an den Glauben, dass es dich gibt, sondern an den Glauben, der uns vertrauensvoll zu dir kommen lässt. In dieser Fastenzeit erklingt dein eindringlicher Aufruf: »Kehrt um« (Mk 1,15); »kehrt um zu mir von ganzem Herzen mit Fasten, Weinen und Klagen« (Joël 2,12). Du rufst uns auf, diese Zeit der Prüfung als eine Zeit der Entscheidung zu nutzen. Es ist nicht die Zeit deines Urteils, sondern unseres Urteils: die Zeit zu entscheiden, was wirklich zählt und was vergänglich ist, die Zeit, das Notwendige von dem zu unterscheiden, was nicht notwendig ist. Es ist die Zeit, den Kurs des Lebens wieder neu auf dich, Herr, und auf die Mitmenschen auszurichten."

Nähe zeigen, Trost spenden und die Hoffnung stärken - das will der Papst an diesem Abend. Dafür greift er zu einem starken Zeichen. Der Papst spendet auf der Schwelle des Petersdoms schweigend den Segen "Urbi et Orbi" als eucharistischen Segen. Dieser Segen wird normalerweise nur zu Weihnachten, an Ostern und nach einer Papstwahl gespendet.

Die Predigt von Papst Franziskus können Sie HIER nachlesen. Und HIER das Evangelium, das der Papst in seiner Predigt betrachtet.

Die Aufzeichnung des Gottesdienstes gibt es auf dem Youtube-Kanal von Vatican News:

Judica - Entscheide

SONNTAG JUDICA - 29. März 2020

judica – entscheide

Die Fastenzeit ist in diesen Tagen wieder ganz aktuell geworden. Fastenzeit pur durch  Einschränkung und Verzicht – egal ob staatlich verordnet oder selbst auferlegt: der alte Fastenvorsatz also.

Einschränkung und Verzicht um seiner selbst willen – das macht keinen Sinn. Es geht um den Gewinn einer spirituellen Erfahrung, die den Blick auf das Wesentliche frei macht, nachdem einiges – vielleicht Unwesentliches beiseite geräumt ist.

Und was ist dann das Wesentliche, auf das der Blick gelenkt wird – so lautet nun die Frage. Der Sonntag Judica gibt die Antwort: urteile selbst, erspüre selbst, worauf es ankommt – worauf es bei dir ankommt. Ein moralischer Zeigefinger ist nicht angebracht. Ermutigung ist das Gebot der Stunde, selbst zu entscheiden, worauf es ankommt.

Georg Kappeler SJ

Ignatianische Nachbarschaftshilfe

Die Jesuiten Deutschlands und Österreichs haben sich etwas einfallen lassen, wie Seelsorge auch in Zeiten von Corona stattfinden kann.

Unter dem Titel „Ignatianische Nachbar-schaftshilfe“ erhalten Sie täglich am Morgen spirituelle Impulse und am Samstag einen Vorschlag für einen sonntäglichen Hausgottesdienst.


Hier können Sie sich für den Newsletter „Ignatianische Nachbarschaftshilfe“ kostenlos anmelden.

Bekanntmachung

27.03.2020 13:42
Europa/Berlin

Am 26.03.2020 ist Frau Erna Maria Unger aus Schondorf im Alter von 98 Jahren verstorben.

Möge sie in Frieden ruhen. Wir bitten um das Gebet für die Verstorbene.

Karwoche und Osterfeier

Neue Regelungen: Karwoche und Osterfeier

Der ernannte Bischof von Augsburg, Dr. Bertram Meier, hat angesichts der anhaltenden Krise die Anordnung zur nichtöffentlichen Feier von Gottes-diensten bis einschließlich Weißen Sonntag, den 19. April, verlängert. Damit sind auch die Feiertage der Karwoche und des Osterfests von der Bestimmung betroffen.

DETAILS

Telefonseelsorge

Telefonseelsorge

Gerade in der jetzigen Lage sehnen sich viele Menschen nach Hilfe, Rat und Trost auch über offizielle Ratschläge und Vorsichtsmaßnahmen hinaus. Das Bistum Augsburg möchte darum noch einmal bewusst auf das Angebot der Telefonseelsorge hinweisen.

Jede/r kann dort rund um die Uhr anrufen - Anonymität und Vertraulichkeit sind garantiert.

ohne Vorwahl: Tel. 116 123

Zur Homepage der Telefonseelsorge

MISEREOR Fastenaktion

Die  Corona-Krise trifft auch die Fastenaktion. Die wichtige Kollekte in den Gottesdiensten entfällt. Viele Aktionen und Veranstaltungen in den Gemeinden, die mit so viel Engagement vorbereitet wurden, mussten abgesagt werden. Das gilt auch für die Gottesdienste am fünften Fastensonntag, dem MISEREOR-Sonntag. Aber die Arbeit in den Hilfsprojekten geht weiter.

Lassen Sie uns in dieser Zeit der Sorge die Menschen in Syrien und den Libanon nicht vergessen. Sie haben alles verloren, was ein Leben in Sicherheit und Würde ausmacht. Ihnen möchte MISEREOR weiterhin beistehen - mit Ihrer Hilfe.

Einkaufsdienst ab sofort in Utting, Schondorf und Holzhausen

Einkaufsdienst ab sofort in Utting, Schondorf und Holzhausen

Die Corona-Krise spitzt sich immer mehr zu. Für Menschen in Schondorf, Utting und Holzhausen, die zu einer Risikogruppe gehören und niemanden haben, der für sie einkaufen kann, bietet der Arbeitskreis Caritas der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Einkaufshilfe an.

Unter der Telefonnummer 0176-85608316 können täglich von 08.00-10.00 Uhr und 17.00-19.00 Uhr Bestellungen aufgegeben werden, die dann von ehrenamtlichen Helfern besorgt und kontaktlos vor die Haustüre geliefert werden. Die Form der Bezahlung wird telefonisch vereinbart.

Gottesdienste mit dem ernannten Bischof Bertram Meier

Gottesdienste mit ernanntem Bischof Bertram Meier

Ab dem kommenden Sonntag, 22. März, gibt es tägliche Gottesdienste mit unserem ernannten Bischof Dr. Bertram Meier aus der Kapelle des Bischofshauses.

Am Sonntag beginnen die Eucharistiefeiern um 10.00 Uhr. Sie werden von zwei stationären Kameras aufgenommen und live von a.tv sowie Allgäu-TV im regionalen Fernsehen übertragen, außerdem auf dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv.

Die Pfarrgemeinden sind dazu eingeladen, in den kommenden Wochen immer am Sonntag kurz vor 10.00 Uhr mit den Glocken zu diesem Gottesdienst und zum Gebet einzuladen.

Von Montag bis Samstag wird es ab nächster Woche immer um 19.00 Uhr eine Heilige Messe mit unserem ernannten Bischof geben. Diese wird ebenfalls auf dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv zu sehen sein.

„Ich freue mich sehr, dass diese Form der Übertragung möglich geworden ist. Für dieses spontane Angebot bin ich den Verantwortlichen bei den regionalen Fernsehsendern sehr dankbar, aber auch dem Team der AV-Medienzentrale, von katholisch1.tv und der Pressestelle, das die Übertragungen koordiniert“, so der ernannte Bischof. „Für alle sind diese Tage und Wochen Neuland und wir versuchen, das Beste daraus zu machen. Ich freue mich schon jetzt sehr, auch auf diese Weise mit den Gläubigen in Verbindung zu bleiben. Manches wird dabei sicher ein wenig experimentell oder improvisiert sein. Wenn zudem überall im Bistum künftig an den Sonntagen kurz vor zehn Uhr die Glocken läuten würden, wäre das ein schönes Zeichen der Verbundenheit.“

Foto: Daniel Jäckel/pba

UPDATE: Kein Publikumsverkehr / Häuser geschlossen

UPDATE vom 17.03.2020 / 14:31 Uhr

Kein Publikumsverkehr / Häuser geschlossen

Das Bistum Augsburg hat angeordnet, ab Mittwoch, 18. März, bistumsweit die Pfarrbüros und die gesamte Verwaltung des Bischöflichen Ordinariats auf unbestimmte Zeit für den Publikumsverkehr zu schließen.

Zudem gibt es die Anordnung, die Jugend- und Exerzitienhäuser sowie die Tagungs- und Bildungshäuser zunächst bis 30. April zu schließen.

PG Utting-Schondorf:

Das Pfarrbüro ist bis auf Weiteres geschlossen, bleibt aber weiterhin telefonisch zu erreichen unter der Tel. Nr.: 08806-7577.

In dringenden Angelegenheiten erreichen Sie Pater Xaviour unter folgender Telefonnummer: 0176-43057358

Die Pfarrheime in Utting und Schondorf sind bis auf Weiteres geschlossen.

Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet geöffnet.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Weitere Schäden am Kirchturm von Hl. Kreuz

Nachdem das Blech auf der Westseite des Kirchtum entfernt war, wurden weitere Schäden an der Unterkonstruktion festgestellt. Daher müssen die Holzschalung sowie einige Balken auf der Westseite erneuert werden. Vorsichtshalber wurden auch die anderen Turmseiten in Augenschein genommen, dort sind aber keine Reparaturmaßnahmen notwendig.

Protokoll der GPGR-Sitzung vom 04.02.2020

Anbei finden Sie das Protokoll der GPGR Sitzung vom 04.02.2020 sowie die Einladung hierzu.

Datum der Sitzung: 
10. März 2020

Bauarbeiten am Kirchturm von Hl. Kreuz

Viele werden es bemerkt haben - der Kirchturm von Hl. Kreuz ist eingerüstet. Es handelt sich um einen Teil der Beseitigung von Hagelschäden, die an Pfingsten 2019 entstanden sind.

Inhalt abgleichen