Lass nicht zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher geworden ist!

Mutter Teresa

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf bestehend aus den beiden Pfarreien Heilig Kreuz in Schondorf und Mariä Heimsuchung in Utting.

Wir hoffen, dass Sie die von Ihnen gesuchten Informationen schnell und problemlos finden. Falls Sie daher Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Mail über die Kontaktformulare.

Ihr Redaktionsteam der Pfarreiengemeinschaft

18. Sonntag im Jahreskreis | Brot des Lebens

Predigt von P. Georg Kappeler SJ
18. Sonntag im Jahreskreis B – 1. August 2021

Brot des Lebens

Evangelium nach Johannes (6,24-35):

In jener Zeit,  als die Leute sahen, dass weder Jesus noch seine Jünger am Ufer des Sees von Galiläa waren, stiegen sie in die Boote, fuhren nach Kafárnaum und suchten Jesus. Als sie ihn am anderen Ufer des Sees fanden, fragten sie ihn: Rabbi, wann bist du hierhergekommen? Jesus antwortete ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen habt, sondern weil ihr von den Broten gegessen habt und satt geworden seid. Müht euch nicht ab für die Speise, die verdirbt, sondern für die Speise, die für das ewige Leben bleibt und die der Menschensohn euch geben wird! Denn ihn hat Gott, der Vater, mit seinem Siegel beglaubigt. Da fragten sie ihn: Was müssen wir tun, um die Werke Gottes zu vollbringen? Jesus antwortete ihnen: Das ist das Werk Gottes, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat. Sie sagten zu ihm: Welches Zeichen tust du denn, damit wir es sehen und dir glauben? Was für ein Werk tust du?

Unsere Väter haben das Manna in der Wüste gegessen, wie es in der Schrift heißt: Brot vom Himmel gab er ihnen zu essen. Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. Denn das Brot, das Gott gibt, kommt vom Himmel herab und gibt der Welt das Leben. Da baten sie ihn: Herr, gib uns immer dieses Brot! Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.


Von Hunger und Durst ist heute in den Bibeltexten die Rede. „Wovon lebst Du?“, heißt die Frage an jeden von uns. Wenn uns ein Spaßvogel antwortet: Ich lebe von der Luft und von der Liebe, so liegt er sicher nicht ganz falsch. Jesus sagt ja von sich selber: Ich bin das Brot des Lebens und da meint er wohl mehr als nur eine Scheibe Brot. Ja, tatsächlich, um ganz einfaches geht es uns. Um Hunger geht es und Durst, um unser Leben geht es, oder besser: um das wovon wir leben. ⇒⇒⇒

Erstkommunion 2021

Erstkommunion 2021

In diesem Schuljahr 2020/2021 haben in unserer Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf insgesamt 29 Kinder ihre erste Heilige Kommunion gefeiert.

Wegen des Lockdowns konnte die Vorbereitung leider erst in der Woche nach den Osterferien beginnen.

Die Vorbereitung fand in sechs Weggottesdiensten (= kleine Andachten mit katechetischen Elementen zu den wichtigen Themen der Erstkommunion) statt.

Sie waren in den verschiedenen Kirchen der Pfarreiengemeinschaft, damit die Kinder die Kirchen kennenlernen. Dort wurde den Kindern die jeweilige Kirche mit ihren Besonderheiten erklärt. Herzlichen Dank an Alle, die diese kleinen Kirchenführungen geleitet haben!

Am Samstag, den 03.07.2021 feierten in der Kirche Heilig Kreuz in Schondorf 13 Kinder um 10.00 Uhr ihre Erstkommunion.

Am Samstag, den 10.07.2021 feierten in der Kirche Mariä Heimsuchung in Utting in zwei Gottesdiensten, 09.00 Uhr und 11.00 Uhr, jeweils 8 Kinder ihre Erstkommunion.

Wir danken Allen, die in irgendeiner Art und Weise bei der Gestaltung dieser Feiern mitgearbeitet haben, ganz besonders den Ministranten, den Musikern, dem Chor und dem Jugendchor ganz herzlich!

Der Ausflug der Erstkommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft war am 12.07.2021. Wir fuhren mit den Kindern und sechs Müttern mit dem Zug nach St. Ottilien, wo wir Führungen im Missionsmuseum und in der Kirche und in der Klosteranlage bekamen.

Dazwischen hatten die Kinder Zeit für eine Brotzeit, zum Spielen und für einen Besuch im Klosterladen.

Um halb eins fuhren wir mit glücklichen Kindern wieder zurück nach Schondorf und Utting.

Wir danken den beiden Führer/Innen in St. Ottilien und den Müttern ganz herzlich für ihre Unterstützung beim Ausflug! (ik)

Inhalt abgleichen